Der Angriff: Eine Staats- und Gesellschaftskritik an der 'Berliner Republik'

Regular price £20.00

Der Angriff: Eine Staats- und Gesellschaftskritik an der 'Berliner Republik'  

by Claus Nordbruch 

Paperback – 31 Dec 2003 

Deutschland im Jahr 2003: ein Land im Zustand der Umnachtung. Nordbruch zeichnet eine Chronik der Peinlichkeiten, Skandale und Skandälchen nach, die nur in der bundesdeutschen Spaß- und Trauerrepublik möglich ist. Wir leisten uns jahrelange Dauerdebatten über ein monströses Holocaust-Denkmal oder über ein völlig belangloses Parteienverbot, aber gleichzeitig explodieren die Arbeitslosenzahlen, verliert der Standort Deutschland den Anschluß an die übrige Welt. Bereits Nietzsche wußte, daß die Deutschen zwar ein Volk mit Vergangenheit und Zukunft sind, aber keine Gegenwart haben.

Claus Nordbruch beweist hier, daß er recht hatte. Der Reigen deutscher Absurditäten reicht vom Kampf gegen einen imaginären 'Rassismus' über einen geradezu irrationalen Philosemitismus, einen manischen Nationalmasochismus bis zu Absonderlichkeiten wie dem 'Verfassungsschutz' -- einer Institution, die es in keinem anderen demokratischen Land gibt und deren einziger Zweck die Gesinnungsschnüffelei gegen Andersdenkende ist. Dennoch: Es geht auch anders. Die Deutschen sind unendlich reich an Fähigkeiten, um die uns andere beneiden. Es ist höchste Zeit, daß Deutschland wieder zu sich selbst findet.